(Quelle: chrisze)

"Neven #Subotic verzichtet auf die Länderspiele mit Serbien. Er möchte erst wieder richtig fit werden. #BVB"
— Florian Groeger via Twitter

make me choose | anon asked: bvb fans or gala fans

(Quelle: piszczummels)

hummelfee09:

Sollte man sich mal ansehen!

(Quelle: youtube.com)

einerisu:

PLAYER OF THE WEEK!

Bundesliga.com’s MD2 Player of the Week is @bvb09’s Marco #Reus! Head to Youtube/bundesliga to see why! #Bundesliga #bvb

Bundesliga via instagram

"Ich glaube, dass es natürlich innerhalb der Mannschaft auf sehr, sehr vielen Positionen einen großen Konkurrenzkampf geben wird, wenn alle fit sind. Dann wird der Trainer keine leichte Entscheidung haben. Wir haben aber auch in den letzten Jahren gesehen, dass durch die vielen Belastungen immer wieder kreative Lösungen notwendig sind. […] Es gibt ganz, ganz viele Modelle. Wir haben ja auch einige Systeme mittlerweile gespielt."
— Sebastian Kehl über den Konkurrenzkampf

(Quelle: ruhrnachrichten.de)

"Ich glaube, dass die Entscheidungen von Nuri und Shinji keinen davon abhalten werden, solch einen Weg für sich persönlich gehen zu wollen. Am Ende muss das jeder für sich entscheiden."
— Sebastian Kehl (via yes-09)
"Er hat eine neue Rückennummer bekommen, sitzt aber wieder neben Kevin Großkreutz. Dafür musste Marcel Schmelzer seinen Platz räumen."
— Sebastian Kehl über Shinji Kagawa (via yes-09)
"Er wird ein bisschen Zeit brauchen, um dieses Erlebnis Manchester zu verarbeiten. Das war für ihn eine wahnsinnig große Herausforderung, ein großes Ziel nach Manchester zu gehen und in England zu spielen. Gerade als asiatischer Spieler ist das nochmal eine andere Liga, als die Bundesliga. Aber insgesamt ist er dort halt nicht so glücklich geworden, die Perspektive nicht bekommen und am Ende vom Trainer auch nicht mehr so die Unterstützung und Wertschätzung bekommen und demnach denke ich, ist das für Shinji jetzt die Zeit wieder Selbstvertrauen zu tanken. Er wird sicherlich ein bisschen brauchen, man sollte ihm auch die Zeit geben und jetzt nicht in der nächsten Woche die Leistung von ihm erwarten, die er vielleicht zu seinen Hochzeiten hier gebracht hat. Aber er wird sich mit seinem Potential, das er immer gezeigt hat auch hier wieder durchsetzen und eine absolute Verstärkung werden."
— Sebastian Kehl über die Rückkehr von Shinji [Teil 5]

(Quelle: ruhrnachrichten.de)

"Er wusste, glaube ich, dass er nach seinem Abenteuer Manchester hier auf eine, ich würde mal sagen, sichere Komponente setzen konnte. Der Trainer wird ihm auch die passenden Worte dazu gegeben haben, die ihn überzeugt haben."
— Sebastian Kehl über die Rückkehr von Shinji [Teil 4]

(Quelle: ruhrnachrichten.de)

"Das ist dieses Gefühl, das jeder Spieler für sich selbst werten muss. Wir haben dieses Phänomen bei Nuri schon beobachten können, jetzt ist Shinji der Zweite, der am Ende irgendwie seinen Auslandsbesuch abbricht und wieder zurück nach Dortmund kommt, zu seiner Familie, so wie er es mal beschrieben hat.
Ich glaube schon, dass dieser Verein etwas besonderes darstellt. Nicht nur mit den Fans, mit dem Stadion, sondern auch mit der Atmosphäre innerhalb der Mannschaft und dem, was wir uns hier aufgebaut haben."
— Sebastian Kehl über die Rückkehr von Shinji [Teil 3]

(Quelle: ruhrnachrichten.de)

"Shinji war hier in den letzten Monaten immer wieder Thema. Ich glaube, dass er von seiner Qualität, von dem was er auf dem Platz umsetzen kann, in “Eins-gegen-Eins”-Situationen, mit dem Rücken zum Gegner, uns sicherlich ganz, ganz viele neue Perspektiven bringt.
Wir haben einige Verletzte jetzt noch in den Reihen, einige werden vielleicht auch jetzt wieder zurückkommen in den nächsten Wochen, aber insgesamt schafft uns das auch noch eine neue Option gerade im Mittelfeldbereich. Demnach macht diese Verstärkung absolut Sinn."
— Sebastian Kehl über die Rückkehr von Shinji [Teil 2]

(Quelle: ruhrnachrichten.de)

"Sehr, sehr positiv ist der erste Eindruck. Er hat ein breites Grinsen im Gesicht gehabt, als wir ihn heute Morgen allesamt begrüßt haben. Einige wussten es ja schon ein bisschen vorher. Ich habe ihn heute persönlich das erste Mal gesehen nach der langen Zeit wieder. Wir freuen uns riesig, dass er wieder da ist. Ich glaube, er ist befreit, dass dieses ganze Thema jetzt ein Ende hat, er wieder eine planbare Zukunft hat mit einer tollen perspektive in diesem Verein. Er wird jegliche Unterstützung bekommen, Wertschätzung, all das, was er vielleicht in den letzten Monaten etwas vermisst hat."
— Sebastian Kehl über die Rückkehr von Shinji [Teil 1]

(Quelle: ruhrnachrichten.de)